Kategorie: Startup Stories

Julep – All in One: Vermarktung, Produktion und Hosting von Podcasts

Heute gibt’s was auf die Ohren, denn wir stellen dir Julep vor. Das WERK1 Startup bietet ein Rundum-sorglos-Paket für alle Podcaster*innen: Von der Produktion über die Monetarisierung bis hin zum Hosting. Julep weiß, was der Podcast-Markt braucht. Im Interview mit Steffen Hopf, CEO von Julep, haben wir spannende Einblicke hinter die Podcast-Kulissen bekommen.  Julep – Cocktail oder Startup? Mit dem Ziel, ein skalierbares Produkt im Bereich Media & Advertising zu schaffen, haben sich die vier…weiterlesen

Custom Surgical – Gesunde Augen für jeden

Wusstest du, dass bei mindestens eine Milliarden Menschen eine Sehbeeinträchtigung hätte verhindert werden können oder zumindest behandelt werden könnte?Wir (auch) nicht. Doch seitdem wir das Startup Custom Surgical seit Anfang des Jahres zu unserer WERK1 Community zählen dürfen, sind wir in dieser Hinsicht eines Besseren belehrt worden. The Eye of the Tiger – Wer steckt hinter dem Startup? Federico, der Gründer von Custom Surgical, ist in Kolumbien aufgewachsen, besuchte dort ein deutsches Gymnasium und absolvierte…weiterlesen

Virtonomy revolutioniert klinische Versuche durch den Einsatz virtueller Patienten

Das WERK1 Startup Virtonomy hat es sich zur Aufgabe gemacht, klinische Studien mit einem virtuellen Patienten künftig datengetrieben durchzuführen. Keine ethisch fragwürdigen Tierversuche mehr, keine Versuche am Menschen. Das ist das Ziel des Health Startups. Im Interview erzählt uns Co-Founder und CEO Dr. Simon J. Sonntag, wie Virtonomy klinische Studien revolutioniert. Außerdem können wir gratulieren: Das WERK1-Startup hat seine siebenstellige Seed-Fundraisingrunde erfolgreich abgeschlossen. Zufälle und Glücksgriffe ebnen den Weg für des MedTech Startup Virtonomy 2019…weiterlesen

Mit Risklio die richtigen Entscheidungen treffen

Das WERK1 Startup Risklio arbeitet in der Tradition deutscher Mittelstandsunternehmen: Hochwertige Technologieprodukte für Experten auf einem globalen Markt. Ihr Fokus liegt dabei auf Ereignisrisiken und deren Auswirkung auf Finanzpreise. Was hinter der innovativen Idee steckt und welchen spannenden Lebensweg der Mitgründer Dr. Stephan Werner bisher gegangen ist, erfährst du im aktuellen Blogpost. Vom Rockstar zum Finanz-Geek Stephans Weg zum Startup-Gründer war abwechslungsreich und sicher alles andere als langweilig. Statt dem klassischen linearen Prinzip “Schule –…weiterlesen

Mobility Startups – Die Digitalisierung eines großen Marktes

Mobility hat verschiedene Bedeutungen. Übersetzt heißt es soviel wie “Beweglichkeit” und kann sich sowohl auf Mobilgeräte und mobiles Internet beziehen, als auch auf die Automobilindustrie im weiteren Sinne. Wir meinen mit Mobility Startups die Unternehmen, die sich mit Mobilität beschäftigen. Welche aktuellen WERK1 Startups widmen sich diesem Thema und was sind die neuesten Innovationen? Insbesondere in den Bereichen Fortbewegung und Transport gibt es inzwischen vielversprechende Lösungen. Mobility – Schneller, einfacher, nachhaltiger  Unser Leben ist mittlerweile…weiterlesen

QYOBO – DIE MARKTANALYSE IN DER PHARMAINDUSTRIE

QYOBO stellt sich vor Zwei Physiker, ein Elektro- und Informationstechniker – Anfang 2020 ist das QYOBO-Teamrund um die drei Gründer bei uns eingezogen und seitdem Teil der WERK1 Community. Ericund Markus kennen sich bereits seit ihrem gemeinsamen Physikstudium an der TUMünchen. Julian, der Dritte im Bunde, traf seine beiden Mitgründer erst später an der Uni und zusammen gründeten sie im Juni 2019 die QYOBO GmbH und erobern seitdem diePharmaindustrie. Markus hatte in seinem ehemaligen Job…weiterlesen

Mit finway macht Geld ausgeben gleich noch mehr Spaß

Mit-Gründerin Jennifer erzählt über das WERK1 Startup finway, Diversity, Finanzen und die Schwierigkeiten, auf einem Ball für Steuerberaterinnen und -berater zu akquirieren. Mit der Software finway können KMUs und andere Unternehmen ihre Einkaufs- und Rechnungsprozesse abbilden und so das Ausgabenmanagement deutlich vereinfachen.  Von der Studentin zur Gründerin Viele Startup Gründungen entstehen direkt aus dem Studium heraus – ähnlich war es auch für Jennifer von finway. Sie studierte Rechnungswesen und Finanzen und erkannte schnell ihre Leidenschaft…weiterlesen

WERK1 Alumni Startup Limehome trotzt der Krise und sichert sich weiteres Funding

Corona-Zeit ist keine Reise-Zeit. Trotzdem hat es unser Alumni Startup Limehome geschafft, den Umsatz zu verdoppeln und nach Spanien zu expandieren. Außerdem hat das Startup sich weitere zehn Millionen Euro in einer Finanzierungsrunde gesichert. Respekt. Wie war das inmitten der schwersten Krise, die das Gastgewerbe jemals erlebt hat, möglich? Feels like Home Im Gegensatz zu langweiligen, altbackenen Standard-Zimmern bietet Limehome stylische Design-Apartments an über 50 Standorten. Limehome ist ein Serviced-Apartment-Anbieter, der den Zahn der Zeit…weiterlesen

Peter Park holt sich Millionen-Investment und denkt Mobility neu

Unser WERK1 IoT-Startup Peter Park sieht sich als Schnittstelle im urbanen Mobilitäts-Ökosystem. Für ihr modulares Betriebssystem hat das Mitte 2019 gegründete Startup im Oktober 2020 einen mittleren siebenstelligen Betrag eingesammelt. Das Team rund um die Gründer Maximilian Schlereth, Florian Schaule, Patrick Bartler und Stefan Schenk konnte ein deutsches Family-Office als Investor gewinnen. Frei und grenzenlos – Peter Pan & Peter Parker lassen grüßen Die Nähe zu Peter Pan und Peter Parker, aka Spiderman, kommt nicht…weiterlesen

deepc – Künstliche Intelligenz krempelt den Health Markt um

Die Mission unseres WERK1 Startups deepc ist es, weltweit alle Krankenhäuser mit seinem selbstlernenden KI-System auszustatten. Die aktuell noch zum Großteil unstrukturierten biomedizinischen Daten sollen dank der smarten und hochmodernen Lösung künftig für Modelltraining nutzbar gemacht werden. Wer hinter deepc steckt und was es mit dem Startup auf sich hat, erfährst du im Blogpost. Vom praktizierenden Mediziner zum erfolgreichen Startup-Gründer Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Medizinstudium in München und Boston wollte Franz mehr. Neben seiner Tätigkeit…weiterlesen