Danke für ein tolles Jahr 2018 – wir freuen uns auf weitere Abenteuer

WERK1 - Jahresende 2018 - Teaser

Ein tolles Jahr geht für uns alle bei WERK1 zu Ende: 29 neue Startups sind im Laufe des Jahres eingezogen und die Zahl der Coworker hat sich in nur einem Jahr von 74 auf 130 mehr als verdoppelt. Dank des neuen Slack Channels und einer Freelancer-Plattform profitieren beide Seiten so stark voneinander wie nie zuvor. Mit einem neuen Coworking Space und Office RnD als Werkzeug haben wir die Infrastruktur auf ein völlig neues Niveau gehoben und die technischen Voraussetzungen für das im Herbst eingeführte Programm „Perks & Benefits“ Programm geschaffen. Mit der Einstellung von Tina wurde auch das Mentoring-Programm im WERK1 gestartet. Darüber hinaus haben wir über 200 Veranstaltungen für die Community im Haus organisiert.

WERK1 TEAM WÄCHST WEITER

Auch das WERK1-Team ist 2018 sehr stark gewachsen. Vor allem durch den Aufbau des neuen InsurTech Hubs hier im Haus arbeiten nun 22 Mitarbeiter vom Café bis zur Startup-Betreuung

ERFOLGREICHE ACCELERATOR PROGRAMME

Neben der Startup-Förderung und dem Coworking sind die Accelerator-Programme ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit bei WERK1. Nach den Erfolgen im Bereich InsurTech haben wir 2018, basierend auf dem erfolgreichen Start des „Future X Healthcare Events“, Digital Health als neues Thema für uns entdeckt. Gemeinsam mit Roche, einem der führenden Unternehmen der Gesundheitsbranche, und Plug and Play, dem weltweit größten Anbieter von Accelerator-Programmen, haben wir den ersten Digital Health Accelerator für München gestartet.

Fünf Monate lang haben die Startups mit Hilfe von Mentoren an ihren Projekten im WERK1 gearbeitet.

Und auch beim Thema InsurTech waren wir nicht faul: Im Jahr 2018 haben wir gemeinsam mit dem InsurTech Hub München und den beteiligten Versicherern den 3. Batch des erfolgreichen W1 Forward InsurTech Accelerator durchgeführt.

Das Besondere an diesem Batch war, dass er fast doppelt so groß war wie seine Vorgänger. 75 Startups haben sich in diesem Jahr für das Programm beworben. Neun internationale Teams, darunter eines aus Australien und zwei aus Indien, wurden am Ende ausgewählt.

Auch die Anforderungen an diesen Batch waren von Anfang bis Ende höher. Allein der Recruiting-Prozess war komplexer und internationaler denn je. Inzwischen hat sich unser Konzept aus München herumgesprochen. Dies ist ein großartiges Zeichen dafür, dass wir eine weltweite Attraktion entwickelt haben.

In jedes Startup wurden rund 50.000 Euro in Form von Infrastruktur, erstklassigem Mentoring und direkter Anbindung an mehr als ein Dutzend weltweit tätiger Versicherungsunternehmen investiert. Mit diesem „Rundum-Sorglos-Paket“ wurden aus Ideen im Handumdrehen skalierbare Geschäftsmodelle.

DIE ERSTE STARTUP SAFARI IN MÜNCHEN

WERK1 wurde nicht nur zu einem wichtigen Partner der ersten Startup-Safari in München, sondern auch zum Hauptsponsor und Gastgeber von rund 20 Sessions und der Pre-Opening-Party, wie Daniel Kilger, der Creative Director der Veranstaltung, sagte.

Eine Expedition durch das gesamte Ökosystem der Startup-Szene sollte es sein. Vom 23. bis 26.10. konnten sich die Teilnehmer ihr individuelles Programm mit nur einem Ticket aus einem Zeitplan von 75 Sessions an 25 startupfreundlichen Orten in der Stadt nach ihren persönlichen Interessen zusammenstellen. Weit über 80 Partner aus der Startup-Szene sowie von Behörden, Initiativen und Medien waren beteiligt. Darunter waren viele Big Player, berühmte und aufstrebende Startups wie Flixbus, Celonis oder Freeletics, Großinvestoren und Accelerator, bis hin zu globalen Konzernen wie Google.

GAMES/BAVARIA IM WERK1

Auch für unser Games-Team ging es in diesem Jahr rund. Robin & Robin von Games/Bavaria hier im WERK1: sind gemeinsam mit einer Gruppe an Entwickler*innen nach Zürich zur Ludicious gefahren, zelebrierten das zehnte GameCamp, hatten eine großartige, ausgebuchte gamescom in Köln, kuratierten und eröffneten eine Ausstellung in Nürnberg und konnten mit dem Career Day im WERK1 viele Bewerber und offene Stellen miteinander verbinden.

Auch freuen wir uns sehr über die Ansiedlung einer neuen Spiele-Entwicklerschmiede aus Großbritannien: Bulkhead Darkhorse residiert inzwischen im WERK1 und plant seinen Standort in Bayern auszubauen.

WIR FREUEN UNS SCHON AUF DAS KOMMENDE JAHR

Heute möchten wir uns bei allen Residents, Partnern und Unterstützern bedanken! Nur durch Euch, Eure Ideen und Euer Engagement wird unsere Vision vom „Startup-freundlichsten Ort in München“ Wirklichkeit. Und schon jetzt freuen wir uns auf unsere neuen Abenteuer im kommenden Jahr.

Das WERK1-Team macht vom 24. Dezember bis 6. Januar eine Pause – wir freuen uns darauf, Euch alle im nächsten Jahr wiederzusehen.