Mobility Startups – Die Digitalisierung eines großen Marktes

Header Blogpost Mobility Startups

Mobility hat verschiedene Bedeutungen. Übersetzt heißt es soviel wie “Beweglichkeit” und kann sich sowohl auf Mobilgeräte und mobiles Internet beziehen, als auch auf die Automobilindustrie im weiteren Sinne. Wir meinen mit Mobility Startups die Unternehmen, die sich mit Mobilität beschäftigen. Welche aktuellen WERK1 Startups widmen sich diesem Thema und was sind die neuesten Innovationen? Insbesondere in den Bereichen Fortbewegung und Transport gibt es inzwischen vielversprechende Lösungen.

Mobility – Schneller, einfacher, nachhaltiger 

Unser Leben ist mittlerweile bequemer und verbundener. Und Sharing spielt eine immer wichtigere Rolle. Kein Wunder, dass die Digitalisierung auch vor der Automobilindustrie keinen Halt macht. Wir wollen immer schneller, einfacher und unkomplizierter ans Ziel kommen. In den letzten Jahren haben sich deshalb Carsharing, autonomes Fahren, Parkticket-Apps und Connected Cars rasant weiterentwickelt. Zugleich wollen wir auch mehr Fokus auf die Umwelt und Nachhaltigkeit legen – Schlagwort E-Mobility. 

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat in einer Studie von 2017 herausgefunden, dass die Deutschen im Jahr 2017 täglich rund 3,2 Mrd. Kilometer zurückgelegt haben. Dabei stieg vor allem die berufsbedingte Mobilität. Ein Grund mehr, das Thema mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Mobility Startups in der WERK1 Community 

Insgesamt sechs Mobility und Logistic Startups sind Teil der WERK1 Community. Von einer smarten Parklösung, über ein automatisiertes, digitalisiertes Liefermanagement bis hin zum Thema Camping ist alles dabei.

Logistik-Startups des WERK1

Logistik ist ein großes Thema und mit Sicherheit ein Bereich, in dem es noch viel Digitalisierungsbedarf gibt. 

cartken automatisiert die Last-Mile-Delivery 

Das WERK1 Startup cartken revolutioniert die Logistik. Mit dem System von cartken kann die Last-Mile-Delivery automatisiert werden. Dadurch können Kosten deutlich reduziert werden. Das Angebot richtet sich direkt an die Unternehmen, die von einer lokalen Niederlassung in einem Umkreis versenden wollen. Beispielsweise kann eine Supermarktkette mit dem System von cartken kostengünstig Waren an die verschiedenen Filialen liefern. Hier geht’s zur cartken Website

TradeLink – Revolution in der LKW-Logistik 

Unser WERK1 Startup TradeLink bietet eine digitale Lösung für Liefer- und Transportabstimmung. So haben Logikstikleiter*innen, Warenein- und -ausgang und Spediteure*innen den vollen Durchblick über Informationen und Status der Lieferung. Folgende Benefits liefert TradeLink: Intelligentes Zeit- und Rampen-Buchungssystem, automatisierte Planung und Kommunikation; reibungslose Hofprozesse; digitaler Lieferschein; KI basierte Vorhersagen und Ressourcenplanung. Mehr über den Co-Founder Frederic und die Cloud-basierte Lösung gibt’s auch in unserem Pitch & People Podcast oder auf der TradeLink Website

Parkmanagement 2.0 und Sharing

Inzwischen gibt es zwar schon verschiedene Apps für Parktickets, dennoch ist hier noch viel Platz für Innovation. Warum stehen Supermarkt-Parkplätze z.B. in der Nacht leer?

Schrankenloses Parken dank Peter Park

Immer freie Parkplätze, keine Schranken und keine Warteschlangen am Automaten – diese Vision verfolgt das Team von Peter Park. Mit der B2B-Plattform ermöglicht es das Startup Betreibern von Parkflächen ein einfaches Verwalten sowie eine effiziente Nutzung. Automatische Kennzeichenerkennung und digitalen Bezahlmethoden bieten ein schrankenloses Parkmanagement. Mit der Cloud-basierten Softwarelösung von Peter Park freie Supermarktparkplätze nachts genutzt und Parktickets einfach per App bezahlt werden. Das Ganze ist komfortabel, sicher und umweltfreundlich.

Du willst mehr erfahren? Im Interview mit Co-Gründer Maximilian gibt’s viele Insights. Und hier geht’s zur Peter Park Website.

Einfacher Zugang zu Mobilitätsinformationen danke Veomo

Die Technologie von Veomo bündelt alle Mobilitätsdaten wie Car-, Fahrrad- oder Scooter-Sharing, Mitfahrgelegenheiten und öffentliche Verkehrsmittel. Diese Informationen werden in Echtzeit auf große Monitore übertragen. Das reduziert den täglichen Pendlerstress, fördert die Attraktivität des Standorts und stärkt ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten. Im WERK1-Podcast mit Florian verrät Gründer Dominik was Veomo alles kann und wie wichtig eine ausgewogene Work-Life-Balance ist.

Camping statt Fernreise

Im weitesten Sinne zählt auch der Camperverleih zum Thema Mobility. Gerade die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, dass Fernreisen nicht immer möglich sind. Außerdem wollen viele Menschen nachhaltiger Urlaub machen. Ein Boom für den Camperverleih?

CamperBoys

Auf der Suche nach voll ausgestatteten Campervans und Wohnmobile mit hoher Qualität, die direkt am Flughafen vermietet werden? Dann sind die Camperboys deine erste Anlaufstelle. Zudem bieten sie mit der Reise-App fible einen zusätzlichen Mehrwert und komplettitieren so das Thema Reisen. 

Neugierig? Erfahre mehr in diesem Blogpost, in unserem Podcast oder auf der CamperBoys-Website

FreewayCamper

Mit dem Ziel eine eigene Camping-Plattform aufzubauen hat sich unser Startup FreewayCamper am Markt positioniert. Ziel ist es, diesen fragmentierten Markt zu digitalisieren und zu revolutionieren. Die ganz persönliche Success Story von der Mitgründerin Julia von FreewayCamper kannst du hier nachlesen oder hier anhören

Du willst dich auf ein Startup Office in der WERK1 Community bewerben? Hier gibt’s mehr Infos.

CREDITS: Unsplash