Schlagwort: startup work

Startup Work – erste Startup-Jobmesse für München im WERK1

It‘s a Match! Diese frohe Botschaft konnten die Startups und Besucher der „Startup Work“ am 30. März nach der Messe verkünden! Die erste Jobmesse in München speziell für die Bedürfnisse von Startups hat aus dem Stand funktioniert und wurde von allen Seiten überragend angenommen.Startup Work - Logo

Startup Work in Zahlen

Das Matchmaking-Event im WERK1 bot mit 51 Startups, über 340 Stellenausschreibungen und knapp 300 Jobsuchenden den idealen Rahmen für vielversprechende Gespräche und neue Karriere-Optionen und damit mehr als einen potentiellen Job für jeden Teilnehmer! Mit dem „Rundgang-Ticket“ konnten alle Besucher mit Gründern oder Personalverantwortlichen verschiedenster Startups, die sich überall im WERK1 präsentierten, direkt ins Gespräch kommen. Inhaber des „Matchmaking-Tickets“ wurden darüber hinaus mittels vorab hochgeladenem CV direkt mit passenden Ausstellern in Kontakt gebracht und hatten die Möglichkeit, das Workshop-Programm zu Themen wie „Arbeiten in einem Startup“ oder „Dos and Dont‘s im Social Media“ zu nutzen.

Networking für Startups

Die ausstellenden Startups setzten sich zu etwa einem Drittel aus Residents des WERK1 und zu zwei Dritteln aus externen Teilnehmern zusammen. Die Branchen reichten von Software im Bereich Technik, Mobilität, Health, HR, Gastronomie und Housing bis hin zu Freizeit Gadgets. Und auch hinsichtlich Entwicklungsphase war die komplette Bandbreite vertreten: Vom Early-Stage-Startup, welches gerade seine EXIST-Förderung bekommen hat und nun erste Praktikanten sucht, bis zum „Grown-Up“ mit 150 Mitarbeitern, welches Bodenkontakt halten und dafür kreative Professionals gewinnen möchte. Vom WERK1 vorausgesetztes, verbindendes Element: Startup-Sprit und damit einhergehender kreativer Gründergeist müssen vorhanden sein. So ist auch der Austausch der Gründer untereinander zu bewegenden Themen wie Recruiting nicht zu kurz gekommen.

Das war dann auch das Thema für das abschließende Panel: Moderiert von WERK1-Geschäftsführer Dr. Florian Mann berichteten Sebastian Schuon (Gründer von Alasco), Ankit Khare (UX Designer bei Ginlo by Brabbler), Leon Zucchini (Gründer von Curiosity.ai), Magdalena Reith (Startup Coach & Partnership Manager bei Unicorn Pitch) und Daniel Schosser (Mit-Gründer von Crashtest Security) davon, was die Arbeit in einem Startup so besonders macht.

Ein Job für jeden dabei

Spätestens danach waren alle Anwesenden überzeugt, dass ein Job in einem Startup das Richtige für die Zukunft ist: Und auf der Startup Work konnten sie vom Co-Founder bis zum Werkstudenten, von IT/Development bis Marketing/Sales den passenden Job für die eigene Qualifikation finden. Selten zuvor war es für Startups und Bewerber so transparent, welche Positionen in jungen stark wachsenden Unternehmen zu besetzen sind.

Positives Fazit von allen Seiten

So fiel die Bilanz des Messetages durchweg positiv aus: Alle Startups freuten sich über vielversprechende Gespräche mit ernsthaft interessierten Job-Suchenden. Auch die Job-Sucher verließen mit bester Laune die Veranstaltung: Inspirierende und durchweg motivierte Gründer waren für sie einen ganzen Tag mit samt ihrer innovativen Produkte greifbar. Und das trotz oder vllt. grade wegen des strahlenden Frühlingswetters, dass die Messe begleitete und zum anschließenden Burger-Essen in der Sonne einlud. Eine gelungene erste Ausgabe der Startup Work und die Verantwortlichen waren sich schnell einig: Fortsetzung folgt…

Die Startup-Aussteller