Zusammenschluss von CryptoTax und Blockpit zu Europas größtem Anbieter für Kryptosteuerlösungen

Blogpost: Zusammenschluss von CryptoTax und Blockpit Europas größtem Anbieter für Kryptosteuerlösungen

Das WERK1 Startup CryptoTax schließt sich Anfang September mit dem österreichischen Mitbewerber Blockpit zusammen. Beide Unternehmen bieten intelligente Steuerlösungen für Kryptowährungen. Zusammen wollen sie künftig die internationale Wettbewerbsfähigkeit sichern und neben dem europäischen Markt auch den internationalen Markt erobern. 

Kurzvorstellung CryptoTax 

CryptoTax wurde 2017 von Klaus Himmer, Vladimir Tosovic und Magnus Berchtold gegründet. Die drei lernten sich auf einer Blockchain Konferenz kennen und merkten schnell, dass es viel Potential in diesem Bereich gibt. Mit CryptoTax bieten sie eine automatische Steuererklärung für Kryptowährungen. Bereits drei Jahre später ist das Startup Marktführer im deutschsprachigen Raum. 

CryptoTax ist seit Januar 2020 im WERK1. Seit Gründung haben sie ihre Produktpalette stetig erweitert. 

Kurzvorstellung Blockpit

2017 gründete Florian WImmer Blockpit in Österreich. Ziel war es, mit Software Compliance Lösungen Transparenz und Vertrauen in einen blockchainbasierten Finanzmarkt zu bringen. Neben einer Steuerlösung ging Blockpit weiter in die Breite und bot schnell auch andere Verticals für Crypto-Währungen an. Fokus legt das Team um Florian dabei auf mobile first und eine gute Usability. 

Der Merger und seine Vorteile

Nach drei Jahren haben sich die zwei Startups am Markt etabliert. Der Wunsch weiter zu expandieren war in beiden Teams groß. Nach anfänglicher Konkurrenz-Sicht haben CryptoTax und Blockpit schnell erkannt, wie erfolgsversprechend ein Zusammenschluss sein kann. In den letzten Monaten gab es regen Austausch zwischen den Teams und sie haben gemerkt, wie gut sie sich ergänzen. So wollen sie künftig die Vorteile des jeweils anderen nutzen und sich somit auf dem internationalen Markt wettbewerbsfähig machen. 

Die Kombination aus der Blockpit-Plattform und der CryptoTax-Steuerengine schafft die optimale Lösung für die Berechnung von Krypto-Steuern auf internationaler Ebene. Aber nicht nur technisch ergänzen sich die beiden Startups. Auch personell passt der Merger wunderbar und so sind sie jetzt noch besser aufgestellt als zuvor.  

Das Headquarter wird in Linz sein, wo Blockpit bereits ansässig ist, aber der Standort München bleibt dennoch erhalten. Für die Bestandskunden soll sich durch die Übernahme vorerst nichts ändern, da sowohl die Funktionen als auch das Preismodell erhalten bleiben. 

Auf geradem Weg zum ganzheitlichen Regtech

Mit der Verschmelzung der zwei Unternehmen kann die Produktpalette erweitert werden. Somit ist der erste große Step zu einem voll umfassenden RegTech für digitale Assets getan.

Die Software von CryptoTax zum deutschen Kapitalertragsteuerabzugs-Verfahren bietet eine umfängliche Steuerlösung. Das KYT-Tool (Know-Your-Transaction) von Blockpit deckt neben der Steuererklärung auch die gesetzeskonforme Geldwäscheprüfung von Blockchain-Assets ab. 

Durch den neuen Unternehmensverbund stehen künftig mehr Ressourcen für neue Funktionalitäten und Produktbereiche zur Verfügung. Optimal also, um sich im Regtech-Bereich weiter zu festigen. 

Wir wünschen euch auf jeden Fall alles Gute und sind uns sicher, dass wir in Zukunft noch viel von euch hören werden!

WERK1

WERK1 Team
hello@werk1.com
+49 89 995299-0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.