Ansprechpartner für die Games-Branche in Bayern

Ziel ist es, die Games-Branche in Bayern zu stärken. Games/Bavaria bringt alle Arten von Unternehmen zusammen, die mit Spielen zu tun haben: Nicht nur Spieleentwickler, sondern auch Publisher, Dienstleister und die Macher der verschiedenen Plattformen und Frameworks.

Games/Bavaria Logo

Was ist Games/Bavaria?

Mit einer solchen leidenschaftlichen und abwechslungsreichen Community ist es einfach, den richtigen Partner für Ihr Projekt zu finden. Dafür sorgen unsere verschiedenen Community-Events, Projekte und gemeinsamen Plattformen. Diese Bemühungen verbessern nicht nur die Effizienz der einzelnen Unternehmen, sondern fördern auch die gegenseitige Unterstützung, erleichtern den Austausch von Ideen, Inspiration und Talenten, sorgen für bessere Produkte und qualitativ hochwertigere Arbeit.

Games/Bavaria ist auch über die bayerischen Grenzen hinaus aktiv und setzt sich dafür ein, die Sichtbarkeit unserer heimischen Industrie in der ganzen Welt zu erhöhen. Wie? Mit gemeinsamen Websites, Events und nicht zuletzt diversen Gruppenauftritten auf wichtigen Branchenevents wie der gamescom in Köln oder der Game Connection in Paris.

Die Geschichte von Games/Bavaria

Games/Bavaria wurde Ende 2012 im Rahmen einer Public-Private-Partnership gegründet. Die Organisation baut auf den Beziehungen auf, die die Vertreter der bayerischen Spieleindustrie bereits in Eigenregie gepflegt haben. Eine Koalition aus ehrenamtlichen Helfern, Schwergewichten aus der bayerischen Wirtschaft und dem Freistaat Bayern arbeitet seit geraumer Zeit zusammen, um die Region zu stärken und weiterzuentwickeln. Und seit 2009 unterstützt der FilmFernsehFonds Bayern die Konzeptentwicklung, das Prototyping und die Produktion finanziell.

Der erste öffentliche Auftritt von Games/Bavaria war eine Gruppenreise zu Game Connection, organisiert von Johannes Roth von Mimimi Productions, bei der 16 Unternehmen mit finanzieller Unterstützung von Bayern International nach Paris reisten.
Games/Bavaria erhielt seinen nächsten großen Schub im Januar 2013, als der neu eröffnete digitale Startup-Inkubator WERK1 München einen Projektmanager Games engagierte. Dank der finanziellen Unterstützung der Bayerischen Staatskanzlei (jetzt Bayerisches Wirtschaftsministerium). Die Mission: Vertiefung und Ausbau der Beziehungen innerhalb der lokalen, nationalen und internationalen Spieleindustrie.

Unterstützende Institutionen

Neue Gesichter und neue (alte) Formate – Games/Bavaria startet in ein abwechslungsreiches Jahresfinale

Lena Fischer hat die Nachfolge von Robin Kocaurek angetreten und als ob das nicht schon Veränderung genug wäre, stellt sich auch Robin Nummer 2 ab 2020 neuen Herausforderungen. Doch dafür kommt auch altbewährtes zurück: So findet dieses Jahr nach einem Jahr Pause das X-Mas-Pitching als Warm-Up zur Games/Bavaria-Weihnachtsfeier wieder statt! Neue Gesichter bei Games/Bavaria Mittlerweile Weiterlesen

Der Games/Bavaria Road Trip vom WERK1 zur “Ludicious” in Zürich 2019

Die Games-Szene boomt – fast jeder zweite Deutsche spielt heute regelmäßig an Konsole, Smartphone und Co. – das ergaben aktuelle Studien der Spieleindustrie. Gaming zählt längst nicht mehr zu den Special-Interest-Hobbies, bei dem die Öffentlichkeit die Nase rümpft. Mehr und mehr wird die Kreation von digitalen Spielen als Kunst- und Kulturgut wahrgenommen, ebenso wie als Weiterlesen

Robin Hartmann - WERK1 - Portrait

Ansprechpartner

Robin Hartman
Projektleiter Games Hub 
robin@werk1.com